Projekte

Vernetzung, bessere Sichtbarkeit, Verbesserung der Arbeitbedingungen von Kölner Literaturschaffenden – das sind drei der Kernziele des Vereins Literaturszene Köln e.V. Was erst einmal etwas abstrakt klingen mag, soll durch konkrete Projekte erreicht werden. Auf dieser Seite gibt es eine Übersicht über aktuelle und geplante Projekte des Vereins.

Kölner Literaturnacht
Am 4. Mai 2019 fand die erste Kölner Literaturnacht statt. 137 Veranstaltungen an 42 Orten bildeten die Vielfalt und Qualität unserer Literaturszene ab. Eine interessiertes Publikum hatte so die Möglichkeit, die ganze Bandbreite Kölner Literaturschaffender kennenzulernen- das Angebot reicht von klassichen Lesungen über Literaturexperimente, Workshops und Diskussionen bis hin zu Besuchen von Hörbuchstudios. Außerdem dient diese Gemeinschaftsaktion der weiteren Vernetzung der Literaturszene unterneinander und ermöglicht einen Austausch inner- und außerhalb der Szene.

Schreibraum Köln
In der Steinstraße 12 im Pantaleonsviertel existiert seit 2017 der Schreibraum Köln, ein städtisch geförderter Coworking-Space für Autoren und Übersetzer. Zehn Schreibtische, drei Rückzugs-Räume sowie eine kleine Bibliothek bieten genügend Spielraum für Ruhe und Austausch, für Seminare, Workshops und kleine Lesungen. Zurzeit nutzen dreißig Autoren den Kölner Schreibraum, der ihnen für 30 Euro im Monat rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Räumlichkeiten werden mit Mitteln des Kulturamts der Stadt Köln und unter Trägerschaft des Vereins Literaturszene Köln e.V. gemietet.